Medienmitteilung „Ältere Menschen, Covid-19 und Gewalt: Eine doppelte Gefahr“

Mai 6, 2020 | Medien

Foto: Maurizio Gambarini

Massnahmen und Regeln für die über 65-Jährigen sind seit Beginn der Corvid-19-Krise omnipräsent. Diese Regeln haben ein Ziel: die älteren Menschen zu schützen. Sie werden allerdings zunehmend von Seniorinnen und Senioren als eine Form von Diskriminierung empfunden. Die älteren Menschen sind zudem in Zeiten des Aufrufs «zu Hause zu bleiben» ohne Informationen über häusliche Gewalt. Die nationale Anlaufstelle «Alter ohne Gewalt» macht auf die Tatsache aufmerksam, dass die altersabhängige Diskriminierung durch die Bundesverfassung (Art. 8.2) ausdrücklich verboten ist und eine Form von Gewalt darstellt.

 

Medienmitteilung „Ältere Menschen, Covid-19 und Gewalt: Eine doppelte Gefahr“